Die Bedeutung von Absatzumbrüchen beim Schreiben von Web-Content-Artikeln

In letzter Zeit habe ich mir einige Zeit genommen, um viele Web-Content-Sites, Blog-Sites und Artikel-Sites zu überprüfen und zu lesen, und eine Sache, die mir ziemlich häufig aufgefallen ist, ist, dass viele Leute nicht zu wissen scheinen, wann sie eine Zeile umbrechen müssen für einen Absatz in ihrem Inhalt. Absätze sind aus mehreren Gründen wichtig, und wenn Sie möchten, dass Ihr Schreiben das Allerbeste ist, ist es wichtig zu wissen, wann Sie einen Absatzumbruch einfügen müssen und warum.

Webinhalte unterscheiden sich etwas von gedruckten Artikeln darin, dass der Leser die Inhalte auf einem Bildschirm und nicht auf einer Seite oder in einem Buch betrachtet. Viele Menschen verwenden Lesehilfen oder ihre Finger oder Notizkarten, um mitzulesen, während sie ein gedrucktes Objekt lesen, aber dies ist auf dem Computer fast unmöglich, ohne unansehnliche Fingerabdrücke auf Ihrem Monitor zu hinterlassen. Das bringt mich zum ersten Grund, warum Absatzumbrüche wichtig sind: um es Ihren Lesern zu erleichtern, Ihre Inhalte ohne übermäßige Augenbelastung zu lesen.

Ein weiterer Grund für richtige Absatzumbrüche ist es, das Schreiben auf den ersten Blick attraktiver zu machen. Eine Seite mit einer langen Schriftrolle ohne Unterbrechungen ist nicht nur NICHT attraktiv, sondern auch etwas einschüchternd zu lesen.

Außerdem sind Absatzumbrüche wichtig, um zu unterbrechen, wenn Gedanken von einem zum anderen fließen, damit der Leser wissen kann, wann ein Gedanke oder eine Stimmungs- oder Tonänderung im Schreiben aufgetreten ist. Dies hilft, die Elemente des Schreibens in verschiedene Abschnitte mit ähnlichem Inhalt aufzuteilen, sodass sich der Leser leichter auf die wichtigsten Punkte Ihres Schreibens konzentrieren kann.

Wie bestimmen Sie also, wo ein Absatzumbruch eingefügt werden soll?

Gute Frage… Lassen Sie mich versuchen, Ihnen eine gute Antwort zu geben, die sowohl Webtexter und Redakteure als auch eingefleischte Grammatiker zufrieden stellt. Ein Absatz ist eine Gruppe von Sätzen, die durch ähnliche Bedeutung, Absicht oder Inhalt in einen Topf geworfen werden. Wenn sich der Gedanke ändert oder eine neue Idee oder ein neues Konzept eingeführt wird, ermöglicht ein Absatzumbruch eine Pause, um die Aufmerksamkeit des Lesers auf das neue Konzept oder die neue Idee zu lenken.

Als nächstes sollten insbesondere für Webtexte die Absätze kurz gehalten werden. Beim Schreiben für den Druck sind längere Absätze akzeptabler, aber für Webtexte sind 3-5 durchschnittlich lange Sätze normalerweise ein guter Absatz, und dann ist ein Absatzwechsel erforderlich.

Absätze werden auch verwendet, um etwas aufzubrechen oder zu betonen, wenn Sie versuchen, einen Punkt zu machen und Wirkung zu erzielen. Wenn Sie beispielsweise einen Satz haben, der eine starke Aussage macht, und Sie ihn wirklich hervorheben möchten, können Sie diesen Satz zu einem eigenen Absatz machen, mit einer Pause davor und danach, damit der Leser das wirklich wahrnimmt Satz.

Bei Dialogen sollte vor jedem neuen Sprecher ein Absatzumbruch stehen. Dies bedeutet, dass manchmal sehr kurze Dialoge ganz von selbst in einer Zeile stehen. Dies ist nur die richtige Interpunktion für Dialoge, damit man leicht erkennen kann, wer was sagt. Bei Anführungszeichen können kurze Anführungszeichen in denselben Absatz wie anderer Text eingefügt werden, aber längere Anführungszeichen von mehr als einer oder zwei Zeilen sollten in einem eigenen Absatz stehen. (Bitte beachten Sie, dass diese Informationen zu Zitaten am besten für Webtexte geeignet sind. Wenn Sie Aufsätze oder Zeitschriftenartikel und Zeitungspapier schreiben, sollten Sie den AP-Stilleitfaden für Zeitungsdruckpapier, das Chicago Manual of Style, MLA oder APA-Stilleitfäden für Anleitungen lesen Zitate für andere Arten des Schreibens richtig zitieren.)

Absätze sind unsere Freunde!

Wenn Sie Ihre Texte für das Web schreiben, denken Sie an diese Dinge und stellen Sie sicher, dass Sie Absätze richtig verwenden. Dadurch wird Ihr Schreiben leichter lesbar, attraktiver und trägt dazu bei, dass es für den Leser verständlicher wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.