Drug Tracker: Management klinischer Studien

Das Managementsystem für klinische Studien ist ein Softwaresystem, das von der Biotechnologie- und Pharmaindustrie zur Verwaltung klinischer Studien in der klinischen Forschung verwendet wird. Dieses System pflegt und verwaltet Durchführungs-, Planungs- und Berichterstattungsfunktionen zusammen mit den relevanten Informationen der Teilnehmer, wie Kontaktinformationen, Nachverfolgungsfristen und Meilensteine.

Das System umfasst die Protokollentwicklung, Standortauswahl und Studienvorbereitung, Probandenidentifikation und -aufnahme, Erfassung, Überwachung und Verarbeitung von Daten, Datenanalyse und Berichterstattung, Pharmakovigilanz und Einreichung zur Überprüfung. Die Daten werden während des Prozesses der Studien gesammelt und in der Datenbank gespeichert. Die Daten werden dann überprüft, um über den Sicherheitsparameter des Medikaments zu entscheiden.

Wie ist das klinische Studienmanagement sinnvoll?

· Echtzeit-Einblicke in den Betrieb: Es handelt sich um ein System, das einen zentralen Ort für die Aufzeichnung betrieblicher Aktivitäten bietet, der einfachen Zugriff auf wichtige Informationen bietet.

· Stärkeres Finanzmanagement: Es unterstützt die Konsistenz der Budgetierung im gesamten Unternehmen und bietet Zugriff auf alle Finanzinformationen.

· Erhöhte Mitarbeitereffizienz: Es reduziert doppelte Dateneingaben, und somit sind nur relevante Informationen in der Software vorhanden. Das spart Zeit für das Personal und erhöht die Genauigkeit und Konsistenz der Daten.

Es handelt sich um Experimente, die in der klinischen Forschung durchgeführt werden, um Medikamente oder Verfahren zu bestimmen, die dem Patienten zugute kommen oder nicht. Chronische Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes, Schlaganfall und Arthritis haben langanhaltende Wirkungen, die länger als drei Monate nach der Behandlung anhalten. Weltweit sterben jedes Jahr mehr als 38 Millionen Menschen an chronischen Krankheiten. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind für die meisten Todesfälle verantwortlich, etwa 17,5 Millionen Menschen jährlich, gefolgt von Krebs (8,2 Millionen), Atemwegserkrankungen (4 Millionen) und Diabetes (1,5 Millionen). Diese vier Gruppen machen 82 % der Todesfälle durch chronische Erkrankungen aus. Neue Medikamente und Verfahren müssen entwickelt werden, um diese Krankheiten zu bekämpfen. Darüber hinaus gibt es für übertragbare Krankheiten wie Ebola, Schweinegrippe usw. immer noch keine wirksamen Heilmittel. Aufgrund all dieser Faktoren hat die Zahl der durchgeführten klinischen Studien in den letzten zehn Jahren erheblich zugenommen.

Ein Bericht eines Marktforschungsunternehmens geht von einer zweistelligen Wachstumsrate aus Markt für Management klinischer Studien

Zunehmende Inzidenz chronischer Krankheiten, Zunahme von Forschung und Entwicklung zur Umsetzung lokalisierter Forschungsprogramme, verstärktes Outsourcing der klinischen Forschung und Durchführung klinischer Studien durch Auftragsforschungsorganisationen und die Synchronisierung des Krankenhausinformationssystems (KIS) mit CTMS sind einige der Faktoren, die das Marktwachstum antreiben.

Hürden für den Markt: Datensicherheitsprobleme, Mangel an qualifizierten und qualifizierten Arbeitskräften für den Umgang mit CTMS, zunehmende Scheitern von klinischen Studien in Phase II und Phase III und die hohen Kosten für kundenspezifische CTMS sind einige der Faktoren, die das Wachstum des Marktes behindern.

Weit voraus: Die Zukunft beinhaltet die Entwicklung fortschrittlicher Software mit hoher Genauigkeit und Effizienz, die wahrscheinlich lukrative Möglichkeiten für das Marktwachstum bieten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.