Logodesigner, der Ihre Idee durch künstlerisches Gestalten umsetzen kann

Logodesign ist einer der am meisten zum Nachdenken anregenden und anregenden Bereiche der Grafikdesignbranche. Der Gedanke, ein Logo zu erstellen, das potenziell von Millionen von Menschen gesehen werden könnte, ist für viele verlockend, und es überrascht nicht, dass das Interesse an diesem Bereich größer denn je ist.

Muss ein Logo-Designer sein:

Die meisten Designer machen eine Zertifizierung, während einige von ihnen einen Bachelor-Studiengang bevorzugen. Während des Studiums lernen die Studierenden grundlegende Designprinzipien, Computerdesign-Software und Marketingkonzepte kennen. Logo-Design ist der Teil des Grafikdesigns, der unverwechselbare Marken schafft, die Unternehmen oder Produkte repräsentieren. Sie können für ein Designbüro, einen Verlag oder eine Werbeagentur oder als freiberuflicher Grafiker arbeiten.

Der Grafikdesigner hilft bei der Erstellung des Designs für alle Marketingmaterialien, einschließlich Produktverpackungen, Schreibwaren, Broschüren, Werbetafeln, Broschüren und Website-Design-Layout. Im Verlauf der Designentwicklung berät sich ein Grafiker mit Kunden, um Konzepte zu besprechen, erste Ideenskizzen anzufertigen und die Markenidentität zu gestalten, häufig unter Verwendung von Computerillustrationssoftware. Designer machen ihre Arbeit gut mit Hilfe von Forschern, die eine Zielgruppe studieren, oder mit Werbespezialisten, um effektiv eine Markenidentität zu produzieren, die Markenwiedererkennung erreicht.

Beschäftigungsquote als Grafikdesigner:

Laut dem US Bureau of Labor Statistics (BLS) wird die Beschäftigung von Grafikdesignern von 2014 bis 2024 voraussichtlich um 1 % steigen, und diese Fachleute stellten ab 2014 insgesamt etwa 262.000 Arbeitsplätze. Im Mai 2015 berichtete die BLS, dass Grafikdesigner verdiente ein durchschnittliches Jahresgehalt von 46.900 $.

Ein Bachelor-Abschluss in Grafikdesign ist die wesentliche Ausbildung. Diese Fachleute können mit Werbe- und Forschungsabteilungen zusammenarbeiten, um die spezifischen Branding-Ziele eines Projekts zu erreichen. Designer müssen ein Auge für kreatives und aufmerksamkeitsstarkes Design haben. Manchmal müssen sie mit der Designagentur zusammenarbeiten, um das Image oder die Marke zu verstehen, die das Logo benötigt, um eine geheime Botschaft des Unternehmens zu vermitteln, und um zu verstehen, wie verschiedene demografische Gruppen auf einige der beliebtesten und kultigsten Logos reagieren, die jemals entworfen wurden.

Was ist die Verantwortung eines Designers?

Designer übergeben reichhaltige (oft komplexe) Ideen in einem einfachen und häufig nonverbalen Paket. Die besten Logos haben eine unmittelbare und intuitive Wirkung auf jeden, der sie sich ansieht, und Logo-Designer sind dafür verantwortlich, genau dieselbe Reaktion zu erzeugen. Ein Logo-Designer sollte mit der Software, die zu seiner Erstellung verwendet wird, vertraut und vertraut sein. Typischerweise bedeutet dies fundierte Kenntnisse in Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Coral Draw und anderer Grafik-/Logo-Software. Zu diesem technischen Wissen gehört eine große Liebe zum Detail – weitaus größer als in den meisten anderen Berufen.

Ein Grafiker muss kulturelle, soziale und branchenspezifische Trends kennen – und sie um jeden Preis vermeiden, denn Logos müssen in der Regel langlebig sein und viel länger halten als die aktuellen Trends. Das Verständnis dieser Trends wird zum größten Teil wichtig sein, da Logodesigner auch visionär sein müssen – zumindest bis zu einem gewissen Grad. Das liegt daran, dass ein Kunde oft nicht genau weiß, wonach er sucht. Es ist die Pflicht des Logo-Designers, dem Kunden seine Vision zu erklären und auf eine Weise zu tun, die dem Kunden hilft, die Vision zu erkennen und sich dafür zu begeistern.

Logo-Gestaltungsbereich:

Es besteht kein Zweifel, dass der Bereich Design Charme hat und herausfordernd sein kann, und es ist sicherlich nicht jedermanns Sache von Tom, Dick und Harry. Unter den verschiedenen Richtungen, die ein Grafikdesigner einschlagen kann, kann das Logodesign sehr wettbewerbsfähig sein und erfordert viel originelles und kreatives Denken sowie Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Dies bedeutet, eine echte Leidenschaft zu haben, sowie die Fähigkeit, während der gesamten Karriere dazuzulernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.